Liebe Wildeshauserinnen, liebe Wildeshauser,

an dieser Stelle finden Sie unsere Schwerpunkte zum Themenbereich „Bildung“.
Klicken Sie einfach auf das „+“ vor den Schlagwörtern und erfahren Sie weitere Details.

Sie wollen mehr über unsere Forderungen wissen? Am unteren Bildrand finden Sie unser Wahlprogramm in der Langversion im PDF-Format zum Herunterladen.

Bei Fragen oder Anregungen können Sie uns gerne eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen.

Situation: 

In den letzten Jahren wurden einige Sanierungsmaßnahmen vorgenommen. Trotzdem stehen noch immer notwendige Investitionen auf unserer Agenda.

Wir wollen: 

… die Hauptschule so ausstatten, dass alle Schülerinnen und Schüler die Chancen bekommen um sich auf ihr Berufsleben gut vorzubereiten.

Situation:

Mit Beginn eines Krippen- und Kindergartenjahres haben viele Kinder oft noch keinen gewünschten Platz. Auch durch die Ausweisung neuer Wohngebiete benötigen wir den weiteren Ausbau des Angebotes.

Wir wollen:

  • … allen Kindern ab dem vollendeten 1. Lebensjahr bis zum 3. Lebensjahr einen Krippenplatz anbieten können.
  • … ausreichend Kindergartenplätze schaffen.
  • … Gespräche mit Wildeshauser Firmen über die Einrichtung von Betriebskindergärten führen.

Situation:

Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, dass der gesamte Bildungssektor mit all seinen Akteuren bestmöglich auf das digitale Zeitalter eingestellt sein muss.

Wir wollen:

  • … die Digitalisierung an unseren Schulen vorantreiben.
  • … die zukunftsweisende Ausstattung der Schulen mit digitalen Medien gewährleisten.
  • … dafür eintreten, dass auch in den Privathaushalten der Schülerinnen und Schüler digitale Medien zur Verfügung stehen.
  • … Tablet-Klassen als Pilotprojekte einführen.

Situation: 

Alle Kinder und Jugendliche müssen optimal gefördert werden. Ab 2025 gibt es endlich einen Rechtsanspruch an eine ganztägige Betreuung an den Schulen.

Wir wollen: 

… den Ganztagsbetrieb an unseren Schulen rechtzeitig sicherstellen. Die Schulen sollen zu aktiven und sozialen Lern- und Begegnungsorten, auch durch Vernetzung mit Vereinen und den Kulturträgern der Jugendarbeit, werden.

Situation: 

Auf der Grundlage der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen sollen Kinder die gleichberechtige Teilhabe am allgemeinen Bildungssystem haben. Die Zahl der Jungen und Mädchen mit Unterstützungsbedarf nimmt stetig zu.

Wir wollen: 

  • … das Angebot an Integrationsplätzen für Jungen und Mädchen mit sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf erweitern.
  • … den Ausbau von Integrationsgruppen fortsetzen.
  • … für die intensive Arbeit mit benachteiligten Kindern ausreichend Heilpädagoginnen und Heilpädagogen einstellen.

Situation: 

Im Bereich unserer Grundschulen ist die Verkehrssituation oft unübersichtlich da neben den Elterntaxis auch Busse, Fahrräder und Fußgänger zu Stoßzeiten gleichzeitig aufeinandertreffen.

Wir wollen: 

  • … die Schulwegsicherheit verbessern.
  • … die Verkehrserziehung an unseren Schulen in Wildeshausen weiter ausbauen.
  • … kindgerechte Fahrpläne ohne zu lange Wartezeiten erstellen.

Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern müssen für alternative Fortbewegungsmöglichkeiten sensibilisiert werden. Elterntaxen sollen die Ausnahme sein.

Situation:

Als Kreisstadt und Mittelzentrum haben wir ein gutes und breites Angebot verschiedenster Schulformen.

Wir wollen:

… als Außenstelle einer Universität den „Campus Wildeshausen“ als wichtigen Standortfaktor. Attraktive Arbeitsplätze und gut ausgebildete junge Menschen sind ein Gewinn für unsere Stadt.