Ulrich Becker

Ulrich Becker
Ulrich BeckerListenplatz 9

Das bin ich!

Mein Name ist Ulrich Becker. Ich bin 61 Jahre alt und Förderschullehrer an der Hunteschule Wildeshausen (Förderzentrum Lernen). Derzeit bin ich im Rahmen des regionalen Integrationskonzepts (RIK) abgeordnet an die OBS Graf von Zeppelin Schule in Ahlhorn und an die Grundschule Wallschule in Wildeshausen.

Ich bin in einem sozialdemokratischen Haus aufgewachsen. Meine Großeltern sind Anfang der 1920 Jahre nach Brasilien ausgewandert und meine Mutter wurde 1928 in Blumenau/Brasilien geboren. Sie haben nach ihrer Rückkehr nach Deutschland im Jahre 1939 (sechs Wochen vor Ausbruch des 2. Weltkrieges) erlebt, was es bedeutet, mit wenig wieder von vorne anzufangen. Zeitlebens haben sie die Meinung vertreten, dass es sozial und gerecht zugehen muss. Jeder soll die gleichen Chancen im Leben haben, um etwas aus sich zu machen. Breite Schultern können und sollen mehr tragen als schmale.

Ich möchte mich weiter dafür einsetzen, dass der Bildungs- und Sozialbereich gestärkt und ausgebaut wird. „Kinder und Jugendliche stark machen für das Leben“ – aber dabei nicht die schwächeren in der Gesellschaft vergessen. Bildungschancen und Unterstützungsangebote sollen für Alle angeboten werden, um erfolgreich am Bildungsprozess teilzunehmen und Zukunftsperspektiven zu schaffen.

In der nächsten Wahlperiode würde ich sehr gerne weiterhin mit gleichgesinnten Frauen und Männern mich gemeinschaftlich für das Wohl aller Bürgerinnen und Bürger der Kreisstadt Wildeshausen einsetzen. Ich möchte versuchen, allen die Zuversicht zu geben, dass wir die Zukunft gemeinsam in die Hand nehmen und dass jeder und jede darin ein gutes Leben selbstbestimmt gestalten kann.

Sehr gerne würde ich mich weiterhin für die Schwerpunkte Bildung, Ordnung, Soziales und Familie in Wildeshausen engagieren. Hier gilt es das Erreichte zu bewahren und vieles Weitere wie den Ausbau des schulischen Ganztagsangebotes, das Betreuungsangebot in den Kitas, Stärkung der sozialen Einrichtungen sowie ein breites Gesundheitsprofil nicht aus den Augen zu verlieren.